Samstag, 7. Dezember 2013

Erste Versuche...

in der Kunst des Schönschreibens, der Kalligraphie. Gesehen bei Frau Flebbe und ausprobiert natürlich auch dort an einem Stammtisch- Dienstag. Blut geleckt und einige Tage später zu Boesner, Materialien und Utensilien shoppen. Freude!!! Hier bieten sich unendlich viele Möglichkeiten. Mithilfe zweier Schablonen und Acrylpaste habe ich ein Herz auf das Schriftbild aufgetragen. Da es transparent durchtrocknet, ist es nur schemenhaft erkennbar. Es ergibt eine tolle Haptik.



Materialien: Papier--> Alexandra Renke, Stampin up; Schablone--> TCW; Accessoires--> Teresa Collins.

Habt einen besinnlichen zweiten Advent.
Herzliche Grüße
Miri


Kommentare:

  1. Wirklich toll geworden.
    lg Simone

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön ....tolle Aufteilung. Gut gelungen würde ich sagen :-)
    LG und einen schönen 2ten Advent
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Wie wunderschön ist das denn geworden!!!!!! :) Freue mich, Dich begeistern zu können! Danke!
    GLG Anni

    AntwortenLöschen
  4. Raffiniert gemacht ! Außergewöhnlich schön.
    Ich beneide alle, die die Kalligrafiefeder so gut führen können. Damit tun sich wirklich unendlich neue Ideen auf.
    LG Else

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das sieht ja so toll aus. Federn habe ich auch, aber bei mir sieht das immer aus wie in der Volksschule um 1915. So ein Kurs scheint sich echt zu lohnen.

    LG katrin

    AntwortenLöschen
  6. Absolut klasse!!! Muss ich auch lernen :-)

    LG
    Corinna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass Du Dir Zeit nimmst für einen Kommentar. Herzlichen Dank!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...